Internationales Varieté André & Oliver Sarmenta - Deutschlandweite Angagements - Hochzeiten - Geburtstage - Shows-Events - Jubilare - etc. Internationes Varieté André & Oliver Sarmenta Langmirjen 5 27578 Bremerhaven  Telefon:	0471 - 14 26 932 Mobil:   	0171 - 52 94 898  E-Mail: sarmenta@sarmenta.de
© Internationales Varieté André & Oliver Sarmenta
STARTSEITE DIREKTION PROGRAMM TERMINE LINK`S PRESSE IMPRESSUM
Freche Puppe begeistert die Gäste André und Oliver Sarmenta zeigen vor 100 Besuchern im Bürgerhaus ihr neues Varieteéprogramm
LEHE. Ein Saal, ein paar Requisiten und ganz viel Können – mehr brauchten André und Oliver Sarmenta nicht, um am Sonnabend - abend einen Hauch von Las Vegas in das Bürgerhaus in Lehe zu bringen. Bevor es rausging vor die rund 100 Zus- chauer, hielt Sarmenta inne, bändigte still seine Anspannung. „Wenn man rausgeht, dann ist alles vergessen.“ Sein Partner Sarmenta ist ein wahres „Zirkuskind“, ein Show-Urgestein, er trat als Varietékünstler bereits in Las Vegas und in Paris Moulin Rouge auf. Doch das kleine Publikum in Norddeutschland ist ebenso wichtig, wie das ganz Große auf den Bühnen der Welt- metropolen: „Der Kontakt zum Publikum ist viel näher, man hat Wohnzimmeratmos- phäre“, sagt Sarmenta, denn Anfang der 90er Jahre nach seiner Arbeit in Las Vegas eine verlorene Wette mit Roy vom berühm- ten Illusionisten-Duo Siegfried und Roy nach Nordenham in dessen Heimat führte. Dort präsentierte er Illusionen dess Duo und begeisterte die Nordenhamer wochenlang.
Der Bauchredner André Sarmenta mit “Oma Rosel”. Die alte Dame hat es faustdick hinter den Ohren - zur Freude des Publikums.      Foto   hr 
Nach Jahren in Süddeutschland kam er 2006 mit seinem Mann Oliver der Gesundheit wegen zurück an die Küste, zu Freunden und Fans an die Weser. Das Publikum war kleiner, aber der Gedanke, internationalen Glamour in die Bürgerstuben, Firmenfeiern und Hochzeiten 
zu bringen, etablierte sich als Geschäftsidee und ernährte das Paar. Und auch andere Artisten begeistern sich für die kleine Bühne. So wie „Magic Susi“ und die Berliner Artistin Christine Thevissen, die Zaubertricks und Tanzakrobatik zeigten. „Ich habe sie vorher extra gefragt, ob das in Ordnung ist“; sagt Sarmenta. Das war es und so funktionierte auch der Abend, in dem der Bauchredner nicht nur Puppen sprechen ließ, sondern das Publikum einbezog. Zwei Besucher verlieh er Stimmen, die das Publikum johlen ließ. „Bremerhaven muss man gewinnen“, sagt Sarmenta. Das hat er im Bürgerhaus geschafft.
Quelle: Nordsee - Zeitung